Neue pearly®-App Aktuelle Aktion

Jetzt pearly® Cycle downloaden!

Synchronisiere Deinen pearly über Bluetooth mit Deinem Smartphone
und schon hast Du Deinen aktuellen Fruchtbarkeitsstatus und Deine Zykluskurve
der letzten 99 Tage.

Verfügbar im App Store und bei Google Play.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der Firma

VE Valley Electronics GmbH
Breite 2
D-82418 Murnau

Vertreten durch Dr. Hubertus Rechberg

Telefon: +49 8841 489280 (Kundenservice erreichbar von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr)
Fax: +49 8841 4892824
E-Mail: info@lady-comp.de

Registergericht: Amtsgericht München, Registernummer: HRB 75869

nachstehend als "Verkäufer" bezeichnet.


§ 1 - Allgemeines
(1)    Der Verkäufer bietet in seinem Online-Shop unter der Adresse www.lady-comp.de insbesondere Zykluscomputer an.
(2)    Die folgenden AGB regeln die vertraglichen Grundlagen der Geschäftsbeziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
(3)    Kunde im Sinne dieser AGB sind Verbraucher. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
(4)    Individuelle Vereinbarungen zwischen den Parteien haben Vorrang vor diesen AGB. AGB des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, der Verkäufer stimmt diesen ausdrücklich zu.


§ 2 - Vertragsschluss

(1)    Die Darstellung der Waren im Online-Shop des Verkäufers stellt kein Angebot im Rechtssinne dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, ein solches Angebot im Rechtssinne abzugeben.
(2)    Durch Anklicken des Buttons “Bestätigen & zahlen" im Rahmen des Bestellvorgangs gibt der Kunde gegenüber dem Verkäufer ein rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags über die bestellten Waren ab. Minderjährige sind zur Abgabe eines rechtsverbindlichen Angebots nicht berechtigt.
(3)    Der Verkäufer bestätigt den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich per E-Mail. Diese E-Mail Bestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch den Verkäufer dar.
(4)    Die Annahme des Angebots durch den Verkäufer hängt von der durch den Kunden gewählten Zahlungsmethode ab.
    •    Bei Zahlung durch Vorkasse/Überweisung kommt der Vertrag durch Versand einer Auftragsbestätigung oder der Lieferung der Ware zustande.
    •    Bei Zahlung per Sofortüberweisung, Kreditkarte oder PayPal kommt der Vertrag bereits mit Zahlungsanweisung durch den Kunden zustande
(5) Der Verkäufer ist berechtigt, das Vertragsangebot des Kunden innerhalb von 5 Werktagen anzunehmen.

(6) Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden spätestens mit der Auftragsbestätigung per E-Mail, nebst den rechtswirksam einbezogenen AGB, zugesandt.


§ 3 - Kaufpreiszahlung und Zahlungsmethoden

(1)    Der im Verkaufsangebot angegebene Kaufpreis ist bindend. Der Kaufpreis enthält die gesetzliche Umsatzsteuer.
(2)    Reduzierte Sonderangebote sind entsprechend gekennzeichnet und zeitlich auf die Dauer des Sonderangebots befristet.
(3)    Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung zu zahlen. Danach befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug.
(4)    Befindet sich der Kunde im Zahlungsverzug, so gilt das Folgende:

    •    Verbraucher haben den Kaufpreis während des Verzugs i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen.
    •    Unternehmer haben den Kaufpreis während des Verzugs i.H.v. 9 Prozentpunkten über den Basiszinssatz zu verzinsen. Daneben schuldet er pauschal eine Zahlung in Höhe von 40 Euro. Die Pauschale ist auf einen geschuldeten Schadensersatz anzurechnen, soweit der Schaden in Kosten der Rechtsverfolgung begründet ist.
(5) Kunden können den Kaufpreis durch Zahlung mittels Vorauskasse (Überweisung), PayPal, Sofortüberweisung und Kreditkarte begleichen. Bei Kunden aus dem Ausland akzeptiert der Verkäufer Vorauskasse, PayPal, Sofortüberweisung und Kreditkarte als Zahlungsmethode.

(6) Bei Zahlung mittels

    •    Vorauskasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

    •    Sofortüberweisung erfolgt die Zahlung über das Online-Banking des Kunden, und zwar über den Dienst von Klarna.com. Es gelten die Datenschutzhinweise von Klarna.
    •    Kreditkarte erfolgt die Zahlung über PayPal. Es gelten die Nutzungsbedingungen von PayPal. Die Belastung des Kreditkartenkontos erfolgt zum Zeitpunkt der Bestellung.
    •    PayPal muss der Kunde sich unter www.paypal.de anmelden. Es gelten die Nutzungsbedingungen von paypal.de.

(7) Informationen zu den ggf. anfallenden Kosten der jeweiligen Zahlungsmethode finden Sie auf Seite “Versand & Zahlung”.

(8) Ein Recht zur Aufrechnung besteht für den Kunden nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt wurden. Das Recht zur Aufrechnung mit Ansprüchen aus der Anbahnung oder Durchführung dieses Vertragsverhältnisses bleibt hiervon unberührt. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.


§ 4 - Lieferung der Ware

(1)    Die beim Versand der Ware zusätzlich anfallenden Versandkosten (einschließlich Verpackungskosten) sind im jeweiligen Verkaufsangebot oder auf der Seite “Versand & Zahlung" angegeben.
(2)    Der Versand erfolgt ausschließlich in die auf der Seite “Versand & Zahlung" angegebenen Länder.
(3)    Die Lieferzeit nach Deutschland wird auf der jeweiligen Angebotsseite angegeben. Der Beginn der Lieferzeit ist von der gewählten Zahlungsmethode abhängig.

    •    Bei Zahlung per Sofortüberweisung, Kreditkarte oder PayPal. beginnt die Lieferzeit einen Tag nach Zahlungsanweisung.
    •    Bei allen anderen Zahlungsmethoden beginnt die Lieferzeit einen Tag nach Aufgabe der Bestellung.

(4) Die Lieferzeit ins Ausland wird auf der Seite "Versand & Zahlung” angegeben.

(5) Ist der Tag des Fristbeginns oder Fristendes ein Samstag, Sonntag oder gesetzlicher Feiertag, so verschiebt sich der Fristbeginn oder das Fristende auf den nächsten Werktag.

(6) Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt, sofern dies dem Kunden unter Berücksichtigung seiner Interessen zumutbar ist. Dem Kunden entstehen dadurch keine Mehrkosten.

(7) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und Verschlechterung der verkauften Sache (Gefahrübergang) geht bei Verbrauchern mit der Übergabe der Ware auf den Verbraucher, bei Unternehmern mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person auf den Unternehmer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Annahmeverzug ist.


§ 5 - Eigentumsvorbehalt

(1)    Der Verkäufer bleibt Eigentümer der bestellten Waren bis zur vollständigen Zahlung der Waren durch den Kunden.
(2)    Befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug, wird ein Insolvenzverfahren gegen den Kunden eröffnet oder hat er falsche Angaben über seine Kreditwürdigkeit gemacht, ist der Verkäufer nach Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen, wenn die Zahlung des Kunden noch nicht vollständig erbracht wurde.


§ 6 - Gewährleistung und Garantie

(1)    Kunden steht das gesetzliche Gewährleistungsrecht zu, welches in den Absätzen (2) bis (3) modifiziert wird. In Absatz (4) finden Sie unsere Herstellergarantie, welche die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden unberührt lässt.
(2)    Als Beschaffenheit der Ware gilt grundsätzlich die Produktbeschreibung des Verkäufers in seinem Online-Shop als vereinbart. Im Rahmen des Zumutbaren können die bestellten Waren geringfügig von den im Online-Shop des Verkäufers dargestellten Waren abweichen.
(3)    Die Gewährleistungsfrist für Verbraucher beträgt 2 Jahre ab Lieferung der Ware. Die Gewährleistungsfrist für Unternehmer beträgt 1 Jahr ab Lieferung der Ware. Bei gebrauchten Waren beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr ab Lieferung der Ware.
(4)    Der Verkäufer gewährt Kunden gegenüber die nachfolgende Herstellergarantie:

Die LADY-COMP oder pearly-Geräte wurden unter Verwendung hochwertiger und modernster Materialien mit größter Sorgfalt hergestellt. Jedes Gerät hat vor seiner Auslieferung zahlreiche Kontrollen und Prüfungen durchlaufen.

Wir garantieren deshalb dem Endabnehmer, dass die Geräte LADY-COMP oder pearly während der Garantiefrist frei von gebrauchsmindernden Material- und Fabrikationsfehlern bleiben.

  • Die Garantiefrist beginnt mit dem Tag des Verkaufs des LADY-COMP oder pearly -Gerätes an die Endabnehmer. Die Garantie für unsere Geräte beträgt zwei Jahre.
  • Wir verpflichten uns, schadhafte Geräte kostenlos instand zu setzen. Weitergehende Ansprüche, insbesondere für Verluste und Schäden einschließlich Mangelfolgeschäden sind ausgeschlossen. Indirekte Schäden unterliegen nicht der Garantie.
  • Garantieansprüche bestehen nur, wenn der Endabnehmer uns den Mangel unverzüglich, spätestens binnen zwei Wochen nach Feststellung schriftlich, unter Übersendung des vollständig ausgefüllten Originals der Garantiekarte und der Erwerbsrechnung anzeigt und das LADY-COMP oder pearly -Gerät nach dem Auftreten des Mangels nicht mehr benutzt, sondern transportversichert unfrei an uns übersendet.
  • Von der Garantie nicht umfasst sind alle Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung, insbesondere Öffnen des Gerätes oder eine Beschädigung der Prüfplakette sowie äußere Einwirkungen entstanden sind.

Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte werden durch diese Garantie nicht eingeschränkt.

Garantiegeber ist die VE Valley Electronics GmbH, Breite 2, D-82418 Murnau.
        
(5) Die Haftung des Verkäufers nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt.


§ 7 - Beschränkung der Haftung

(1)    Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung auf den nach Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter oder Verrichtungs- bzw. Erfüllungsgehilfen des Verkäufers. Der Verkäufer haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten. Er haftet hingegen für die Verletzung vertragswesentlicher Rechtspositionen des Kunden. Vertragswesentliche Rechtspositionen sind solche, die der Vertrag dem Kunden nach dem Vertragsinhalt und -zweck zu gewähren hat. Der Verkäufer haftet ferner für die Verletzung von Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf.
(2)    Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Garantien und/oder Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei Arglist, bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie bei dem Verkäufer zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden bzw. bei Verlust des Lebens des Kunden.
(3)    Der Verkäufer haftet nur für eigene Inhalte auf der Webseite seines Online-Shops. Soweit mit Links der Zugang zu anderen Webseiten ermöglicht wird, ist der Verkäufer für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Er macht sich die fremden Inhalte nicht zu Eigen. Sofern der Verkäufer Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Webseiten erhält, wird er den Zugang zu diesen Seiten unverzüglich sperren.


§ 8 - Schlussbestimmungen

(1)    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Vertragssprache ist deutsch. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. UN-Kaufrecht findet keine Anwendung. Dies ist ein geprüfter Online-Shop von Trusted Shops und hat sich zur Einhaltung der Trusted Shops Anforderungen verpflichtet (abrufbar unter www.trustedshops.de).
(2)    Ist der Kunde Kaufmann, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das an dem Geschäftssitz des Verkäufers zuständige Gericht, wenn kein ausschließlicher Gerichtsstand gegeben ist. Der Verkäufer ist jedoch auch berechtigt, den Kaufmann an seinem Wohn- oder Geschäftssitzgericht zu verklagen.
(3)    Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Wir sind verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass im Hinblick auf die sog. Online-Streitbeilegung seitens der Europäische Kommission demnächst eine entsprechende Online-Plattform unter folgendem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr/ bereit gehalten wird. Unsere E-Mail Adresse hierfür lautet: E-Mail: info@lady-comp.de .

 

LADY-COMP® Zyklus-Computer sind Produkte, die seit 1986 in Deutschland entwickelt und hergestellt werden. Ihre Sicherheit wurde wiederholt in anerkannten klinischen Studien bewiesen. LADY-COMP® und pearly® werden aktuell in 35 Ländern vertrieben und von Millionen Frauen erfolgreich eingesetzt. Lerne jetzt die ganz große Freiheit kennen. Mit natürlicher Zykluskontrolle powered by LADY-COMP®.